Piratenpartei Hessen bestätigt Vorsitzenden im Amt

Thumay Karbalai Assad nach der Wiederwahl 2012
Thumay Karbalai Assad wurde erneut zum Vorsitzenden der Piratenpartei Hessen gewählt. In der Abstimmung konnte er sich gegen Matthias Geining und Stefan Schimanowski durchsetzen. Bereits im ersten Wahlgang erhielt er eine deutliche Mehrheit von 71,61 Prozent der Stimmen und wurde vom Plenum mit »Standing Ovations« gefeiert.
 
Der dritte Herausforderer Juergen Erkmann hatte seine Kandidatur vor dem Wahlgang zurückgezogen. Er bat um ein Meinungsbild, ob der Parteitag es als problematisch ansehen würde, wenn ein Vorsitzender für ein Landtags- oder Bundestagsmandat kandieren würde. Die Mehrheit der anwesenden Piraten sah dies als problematisch an, woraufhin er von seiner Kandidatur zum Vorsitzenden zurücktrat.
 
Erkmann kandidierte bereits mehrfach für Mandate auf Landes-, Bundes- und Europaebene. Er sieht ein Mandat als wichtiges Hilfsmittel an, um die Ziele und Ideale, wegen derer er vor mehr als fünf Jahren in die Piratenpartei eintrat, aktiv umsetzen zu können.
 
Thumay Karbalai Assad war nach der Wahl sichtlich gerührt und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.